Apple AppStore   Google Play   HTV 1866 on FACEBOOK

Gütesiegel unseres Turnvereines

  • Turn10 Landesmeisterschaft 2018

  • EM Teamturnen 2018

  • EM Teamturnen 15. - 21.10.2018

  • Vereinsausflug 2018

  • Gössl-Dirndlflugtag Salzburg 2018

  • Vereinsmeisterschaft 2018

  • Girls Cup Kindberg 24. März 2018

  • Weihnachtsschauturnen 2017

  • Österreichische Turn10-Meisterschaften in Hallein-Rif 2017

  • Österreichische Meisterschaften im Teamturnen in Klagenfurt am 11. November 2017

  • Turn10-Landesmeisterschaft 2017

  • ÖM Teamturnen 2017

  • 1. Österreichischer Jugend-Cup 2017 in Kindberg

  • Cupfinale 2017 in Mittersill

  • Vereinsausflug 2017

  • Frühjahreswettkampf Wolfurt 2017

  • Vereinsmeisterschaften 2017

  • Internationaler Cup in Prag 6. Mai 2017

  • 3. HTV Turn10-Camp 2017

  • STV-Turntag und 1. Turn10-Cup 29.4.2017

  • Jubiläumsschauturnen 8. Dezember 2016

  • ÖM Teamturnen 2016

  • Trainingslager Cesenatico 2016

  • 2. HTV Turn10-Camp 2016

  • Int. Dornbirn-Cup 2016

  • LSO Sternlauf 2016

  • STV Turntag und 1. Turn10 Cup 24. April 2016

  • Girls Cup Kindberg 2. April 2016

  • Staatsmeisterschaften Teamturnen 2015

  • Turn10-Cupfinale am 13.6.2015 in Rif

  • Bayrische Landesmeisterschaften Team Gym

  • Vereinsmeisterschaften 2015

  • STV Turntag Turn10 Cup 2015

  • Jahreshauptversammlung 2015

  • Weihnachtsschauturnen 2014

  • Staatsmeisterschaften Team Turnen 2014

  • Landesmeisterschaften Turn10 2014

  • HTV Feen Turn10 Cupfinale 2014

  • Vereinsmeisterschaften 2014

  • Faschingsparty 2014

  • Tolle Stimmung beim Weihnachtsschauturnen

  • Central European TeamGym Competition 2014

  • STV Turntag und 1. Turn10 Cup 2014

Am 23. September 2018 führte uns der Vorturner- und Vorstandsausflug des Halleiner Turnvereines 1866 nach Tschechien. In Vissy Brod nahe dem Moldau Stausee mieteten wir 6 Kanus und starteten auf der Moldau eine Flusstour. Nach Übergabe der Boote an der Verleihstation Inge Tours ging es bei angenehmem Wetter ab in das Abenteuer.

 

Nach ca. einem Kilometer ruhigem einpaddeln kamen wir zum ersten Wehr. Dieses ca. 1m hohe Wehr bewältigten wir vorsichtshalber noch am Landweg, das Kanu tragend. Nur unsere Profis, Jetske und Herwig wagten es über die Stromschnellen. Dafür durften sie wenige Meter weiter ihr Kanu trocken legen. Sie hatten in den Stromschnellen mehrere Liter Wasser ausgefasst.

 

Weiter ging es dann paddelnd und treibend Richtung Rozemberk. Leider waren die Imbiss- und Paddlerstuben entlang des Flussverlaufes alle schon geschlossen. So mussten wir zur Stärkung auf den mitgebrachten Schnaps aus der Heimat zurückgreifen.

 

Beim zweiten Wehr wollten wir es dann alle ausprobieren. Zuerst wagten wieder Jetske und Herwig den wilden Ritt über die Stromschnellen. Dann wollten Moni und Wolfi in die Furt einfahren. Nur das Kanu wehrte sich dagegen und stellte sich immer wieder quer. So nahmen nun Bettina und Manfred Angriff auf die Stromschnellen. Wenige Meter nach der Einfahrt legte sich jedoch das Kanu quer und beide gerieten unter das kenternde Boot. Nach langen 2 Sekunden tauchten aber beide wieder auf, leicht ramponiert und natürlich pitsche patsche nass. Als nächstes waren Petra und Fredy an der Reihe. Bravourös meisterten sie die ersten Stromschnellen und als alle schon glaubten, auch die beiden, dass sie die Wehr gemeistert hätten, stellte sich auch ihr Kanu quer, was nun auch eine Kenterung nach sich zog. Wolfi, Profikanute aus der Schwaiger Familie zeigt nun, alleine im Boot, wie es geht und zum Schluss meisterten auch Hti und Peter, zwar mit leichten Schwierigkeiten und ebenfalls mit Wassereinbruch die Stromschnellen. Nach einem kurzen Landaufenthalt zum Trocknen legten wir ohne weitere Zwischenfälle die letzten Kilometer nach Rozemberk zurück. Zum Abschluss war noch eine leichte Wehr zu überwinden, was für uns, nunmehr fast Profis, kein Problem darstellte.

 

Zurück in Vissy Brod stillten wir unseren Durst und Hunger im Gasthaus Sumava. Zum Abschluss besichtigten wir noch die wunderschöne Stadt Krumau, wo wir uns im Egon Schiele Kaffee für die Heimfahrt mit Kaffee und Kuchen stärken konnten.

 

Danke den Organisatoren sowie der Stadtgemeinde Hallein für den Gemeinde Bus, der uns gut nach Tschechien und auch wieder heim brachte.

 

Bilder

Video

Aktuelle Termine

loader